Meisterkoch Rezepte

Schnelle Navigation

Ernährung

Gemüse sorgt für Vitamine

Wenn im Winter der Organismus zur Abwehr von Erkrankungen mehr Vitamine braucht,
sind Rohkostsalate aus Gem├╝se gerade das richtige, um eventuelle Defizite auszugleichen Au├čerdem sind Gem├╝se knackig und besonders wohlschmeckend.

Frisch gemachte Salat aus rohem Obst oder Gem├╝se sollten oft wie m├Âglich auf dem Speisezettel stehen. Feine Marinaden und So├čen machen ihn zur reinsten Gaumenfreude. Weil Rohkost so reich an Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen ist, h├Ąlt sie unseren K├Ârper gesund, schlank und fit. Vor allem, wenn sie als Vorspeise genossen wird. Das nimmt den ersten Hei├čhunger, f├Ârdert beim Kauen den Speichelflu├č und bremst den Appetit beim m├Ąchtigen Hauptgericht. Als Zwischen- oder Abendmahlzeit k├Ânnen Rohkostsalate mit eiwei├čreichen N├╝ssen angereichert und mit vollwertigen Sesamsamen und Kernen erg├Ąnzt werden. Zum Beispiel von Sonnenblumen und K├╝rbis. F├╝r eine Geschmacksverbesserung sorgt die So├če, da sie meist mit ├–l oder Sahne vollendet wird. ├–l, darf an der Salatso├če niemals fehlen, damit auch die fettl├Âslichen Vitamine vom K├Ârper aufgenommen werden k├Ânnen.


Gem├╝se vorbereiten.
1. Gem├╝se kurz und gr├╝ndlich in kaltem Wasser waschen, gut abtropfen lassen oder abtrocknen. Niemals im Wasser liegen lassen. Nicht e├čbare Teile wegschneiden. Wurzelgem├╝se putzen oder sch├Ąlen.
2. Je fester das Gem├╝se, umso feiner wird es zerkleinert. Kleine Portionen auf dem Brett und mit dem K├╝chenmesser, mit dem Gurkenhobel oder Handreibe. Gr├Â├čere Portionen im Durchlaufschnitzler der K├╝chenmaschine oder im Handbetrieb.
3. Fein raspelt man M├Âhren, Sellerie, Rote Bete und harte ├äpfel, damit sie eine saftige Rohkost ergeben, die appatitanregend duftet.
4. Grob raspelt man Kohlrabi, gesch├Ąlte Brokkolistiele, Rettich, reife ├äpfel und Birnen. Auch festeres Gem├╝se so zerkleinern, wenn es knackig schmecken soll.
5. In dicke Scheiben oder Streifen schneidet man Blumenkohl, Champignons, Fr├╝hlingszwiebeln, Gurken, Spargel, Stangensellerie, Tomaten und Zucchini. Auch fr├╝hen Wei├čkohl und Wirsing, Fenchel, Paprikaschoten und Porree.
6. In feine Scheiben oder Streifen wird nur harter Winterkohl gehobelt. Roten und wei├čen gegen die Regel schon rechtzeitig schneiden und mit etwas Salz gemischt durchziehen lassen, damit er etwas weicher wird. Man kann ihn auch in kochendem Salzwasser kurz blanchieren und kalt abschrecken.